Zu meiner Person

Ich bin 1955 in Augsburg geboren und lebe seit 1991 mit meiner Familie in der Schweiz. Mein Mann und ich haben zwei erwachsene Söhne.

Positives Denken bedeutet nicht, dass keine negativen Gedanken und Ängste kommen, sondern, dass sie nicht bleiben.

Suche nach Antworten auf die grossen Fragen des Lebens

Bereits in jungen Jahren hat mich die Abenteuerlust und die spirituelle Suche auf Reisen nach Asien geführt, nach Indien, Nepal, Tibet, aber auch in diverse orientalische Länder. Antworten zu finden auf die grossen Fragen des Lebens, nach dem Sinn von Schicksal und Lebensweg, ist Teil meiner Arbeit mit Menschen. Diese Arbeit fasziniert und begeistert mich seit Langem. Es geht darum, Bewusstsein zu schaffen für die gegenwärtige Situation, Veränderungsmöglichkeiten zu finden und umzusetzen, Antworten zu finden auf Fragen wie «Warum bin ich genau zu dieser Zeit an diesem Ort? Wer bin ich eigentlich wirklich und für was bin ich gekommen? Was hindert mich daran, meinen Seelenplan, meine Berufung zu leben?»

Antworten auf existentielle Fragen

Auch die existentiellen Fragen um «Tod und Sterben und das Leben nach dem Tod» haben mich viele Jahre intensiv beschäftigt, bis ich DIE Antworten gefunden habe, die für mich stimmig waren und bis heute sind. Die Krebserkrankung meines Bruders, die zum frühen Tod geführt hat, hat meine Sinnsuche weiter vorangetrieben, mit unzähligen Büchern, Seminaren, Aus- und Weiterbildungen. Ich habe wertvolle Erfahrungen gesammelt in fast allen grossen Weltreligionen und auf mystischen Wegen, um die Sinnfragen des Lebens zu erforschen.

Meine Berufserfahrung

Ich blicke auf eine ca. 30-jährige Berufserfahrung in diversen Bereichen der Sonder- und Heilpädagogik zurück. Während 7 Jahren habe ich zudem ein Stadtteilprojekt (Soziale Brennpunktarbeit) im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Augsburg aufgebaut und geleitet. Zuletzt war ich 12 Jahre als Sozialpädagogin tätig, mit jungen Erwachsenen in der stationären Jugendarbeit.

Meine Berufung

Im Jahr 2019 bin ich mit meiner selbständigen Praxistätigkeit in eine neue spannende Lebensphase eingetreten. Es ist mir ein Herzensanliegen, die Essenz meiner vielfältigen Aus- und Weiterbildungen sowie meiner grossen Lebens- und Berufserfahrung in dieser Praxisarbeit zur Verfügung zu stellen. In meiner Arbeit mit Menschen kann ich in Resonanz gehen, vor allem mit den Themen, die ich selber durchgearbeitet habe.

Mein beruflicher Werdegang

Aus- und Weiterbildungen

1972 – 1976
Fachakademie für Sozialpädagogik, Augsburg
Staatl. anerk. Kindergärtnerin/Erzieherin

1980 – 1984
Fachhochschule für Sozialpädagogik, Freiburg i. Br.
Dipl. Sozialpädagogin/Heilpädagogin

1981 – 1982
Grundausbildung Klientzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers, in Freiburg/Br. 

1996 – 2003
Phyllis Krystal «Die inneren Fesseln sprengen»

2002 – 2003
Systemische Therapie nach Bert Hellinger, bei Dr. Bertold Ulsamer

2003
«Aussöhnen und Festhalten» bei Dr. Jirina Prekop

2012 – 2013
Ausbildung Mentaltrainerin bei Ralf Bihlmaier

2018
Ausbildung EMDR Coach, bei Kathrin Stamm

Berufstätigkeit in Deutschland, Augsburg

1976
Kinderheim Augsburg Hochzoll  

1977 – 1980
Schulvorbereitende Einrichtung – Sprachheilschule

1985 – 1991
Aufbau und Leitung eines Stadtteilprojektes (Soziale Brennpunktarbeit) Jugendamt Stadt Augsburg 

Berufstätigkeit in der Schweiz

2000 – 2001
Einzelförderung in der Heilpädagogischen Schule (HPS)

2005 – 2017
Sozialpädagogin in der stationären Jugendarbeit (Kantonal anerkanntes Jugendheim)

seit 2019
Arbeit in eigener Praxis

Grundlegendes zu meiner Arbeitsweise

In meiner Arbeit mit Menschen ist eine Vertrauensbeziehung unerlässlich. Deshalb sind für mich Empathie, Diskretion, ein respektvoller, wertschätzender Umgang und eine behutsame Vorgehensweise von grösster Bedeutung. In einem Vorgespräch bzw. in einer Kennenlernsitzung können wir klären, welche Vorgehensweise für Dich die Richtige ist. Meine Arbeitsmethoden können Deine Selbstheilungskräfte aktivieren, sie ersetzen jedoch nicht eine Diagnose bzw. Behandlung beim Arzt oder Psychotherapeuten.

Entdeckungsreise zum Inneren

Zu meinem Erstaunen habe ich bei der Arbeit mit verschiedenen Methoden Parallelen festgestellt. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit nach innen lenken und uns ganz auf den jetzigen Augenblick einlassen, passiert etwas. Wir kommen in Kontakt mit unserem innersten Wesen und sind überrascht und erfreut, was es dort zu entdecken gibt.

Das Lotusherz

Wir suchen ständig nach unserer Quelle, nach dem Ort, wo wir zuhause sind, dort wo wir inneren Frieden, Vollkommenheit, Liebe, Zuversicht finden. Es ist eine spirituelle Erfahrung von Leere, Licht oder Klarheit, von Einssein mit der Quelle. Wir kommen in Kontakt mit unserem innersten Wesenskern, «Ich bin angekommen, ich muss gar nichts mehr, ich bin im Frieden, alles ist da und alles ist vollkommen!» Stress, Schmerzen und Leiden verlieren ihre Bedeutung, wenn wir in unserer Quelle angekommen sind. Diese Einheitserfahrung mit der Quelle ist eine heilende und befreiende Erfahrung und das Ziel meiner Arbeit mit Menschen. Letztlich ist es auch eine Herzerfahrung. Wir haben Kontakt gefunden mit unserem Herzzentrum und die Liebe kann wieder fliessen. So bin ich zum Namen Lotusherz gekommen, weil es die Herzqualität von uns Menschen öffnet und aufblühen lässt.

Emotion Coach

Ein wichtiger Weg, um dorthin zu kommen sind die Gefühle. Wir sind in unserer Gesellschaft damit aufgewachsen, unangenehme Gefühle «zuzudeckeln». Dafür haben wir unzählige Ablenkmechanismen gelernt, um unangenehme Gefühle nicht fühlen zu müssen. Leider verpassen wir dann die Chance, dass unsere Gefühle wichtige Botschaften für uns bereithalten. In diesem Sinne betrachte ich mich auch als «Emotion Coach». Ich begleite Menschen auf ihrem inneren Heilungsprozess, der über das Fühlen der Emotionen (und Körperempfindungen) geht und uns in Kontakt bringt mit den inneren Selbstheilungskräften. Dazu benötigt es Entschlossenheit, Mut, Hingabe und Vertrauen.

Antworten erhalten

Wichtige Antworten kommen aus der Stille, aus der inneren Weisheit und nicht vom denkenden Verstand. Hinter einer Abwehr steht immer die Angst.
Die heilenden, lösenden und klärenden Prinzipien des Familienstellens mit den wichtigen Elementen von Vergebung und Versöhnung fliessen in alle meine Arbeiten ein.

Körper und Seele

Schmerzhafte seelische Verletzungen können sich auf der Körperebene manifestieren. Deshalb macht es Sinn, den Heilungsprozess des Körpers auch über die Ursache, den Heilungsprozess der Seele zu fördern.  

Es lohnt sich … bist Du bereit?

Gerne können wir ein kostenloses Telefongespräch zur Klärung abmachen, ich freue mich!

Brigitte Fischer

Jetzt anrufen & Termin vereinbaren: 079 239 53 85